Mit der Zusammenlegung der Deutschen Reichsbahn (DR) sowie der Deutschen Bundesbahn (DB) 1990 musste ein uneinheitliches Signalsystem für die Eisenbahn vereinheitlicht werden. Die Haupt- und Vorsignale des veralteten H/V-Systems, welche sowohl aus Form- und Lichtsignalen bestehen, werden seit 1994 langsam vom Kombinationssignalsystem (Ks) abgelöst. Die heutigen HV-Kompaktschirme entsprechen in ihrer Bauweise somit Ks-Signalen. 

Die auf einem schwarzen Kompaktschirm platzierten energiesparenden SMD LED Leuchten unserer SQModelle üben in unterschiedlicher Farbwahl verschiedene Signalwirkungen aus, die sowohl Einfahrsignale, Blocksignale, Ausfahrsignale sowie Zwischensignale und Sperrsignale repräsentieren. Eine Vereinheitlichung dieser Signale wird durch den Kompaktschirm ermöglicht. Dieser kann sowohl auf einem Mast oder einem Ausleger installiert worden sein und ist in jedweder Hinsicht ein Unikat. Jedes einzelne Signal können Sie außerdem selbst konfigurieren. Die Kompaktsignale können mit Zusatzsignalen (Zs) in Form von beleuchteten Kennziffern oder Buchstaben ausgestattet sein. Die Betriebsspannung beträgt 12-18 V DC/AC und ist mit einer Sperrdiode auf Wechselspannung konfigurierbar. Die in Handarbeit erstellten SQModelle sind Einzelstücke und verfügen über eine unbegrenzte Lebensdauer.